Noch schöner geht nicht!

Dies ist Teil 2 von 2. Die Fortsetzung von diesem Artikel.

He thought it happier to be dead,
To die for Beauty, than live for bread.
(Ralph Waldo Emerson)

Übers.:
Er gedachte es für glücklicher, tot zu sein,
für Schönheit zu sterben, als für Brot zu leben.

Warst Du schon einmal unterwegs, nur um etwas zu bestaunen? Hast Du schon einmal einen Ausflug gemacht, der als Ziel hatte, sich Dinge anzusehen, die Schön sind?

Wenn wir in den Urlaub fahren, Ausflüge machen, so gibt es neben dem Faktor Entspannung/Spaß auch meist noch die Frage, ob es dort schön ist, wo wir hinfahren. Wir wollen keine hässliche Landschaft, wir sehnen uns nach Schönheit.

Ich glaube sogar, dass wir uns besser entspannen können, wenn wir in einen schönen Ferienort fahren, als wenn wir hässliche Orte aufsuchen. Woran liegt das?

Gestern haben wir gesehen, dass Schönheit seinen Ursprung und seine vollkommene Erfüllung in Gott hat. Heut möchte ich daran erinnern, dass wir alle nach Schönheit suchen – und darum alle nach Gott suchen sollten!

Das Gedicht von oben zeigt exemplarisch, dass es uns Menschen viel um Schönheit geht. Auch viele deutsche Gedichte handeln von Schönheit! (Und Gedichte, die lange bestehen und aufbewahrt werden, zeigen uns ziemlich gut, wonach sich Menschen eigentlich sehnen.)

Nun, nicht so viele Worte:
Feststellung: Wir suchen alle nach Schönheit! Frage: Und jetzt? 

Da Gott die ultimative Schönheit ist, sollten wir jede Schönheit auf Gott zurückführen. Sind wir Gott-erfüllte Menschen? Dann erinnert uns jede (noch so kleine) Schönheit an Gott selbst! Die schöne Frau, die an uns vorbei läuft und eine Versuchung für uns Männer darstellt, wird auf einmal zur Erinnerung an die Schönheit Gottes. Das Schöne Kleid, was wir im Schaufenster sehen (oder sogar anprobieren), welches wir unbedingt haben wollen, erinnert uns auf einmal daran, dass wir Gott unbedingt haben wollen! Und der Sonnenaufgang (mein Lieblingsbeispiel) erinnert uns daran, dass Christus (die wahre Sonne) in unserem Leben aufgegangen ist!

So erinnert uns die Welt um uns herum immer wieder an die Schönheit Gottes! Aber damit suchen wir noch nicht die Schönheit Gottes selbst.

Erst wenn wir Seine Eigenschaften studieren (betrachten, danach suchen, …) dann suchen wir seine Schönheit selbst. Denn das Produkt Seiner Eigenschaften ist Schönheit, das Netz und das Zusammenspiel der Eigenschaften – Er ist Schönheit!

Darum ist mein Aufruf an uns alle, die wir alle nach Schönheit suchen, (also auch an mich): Suchet Gott in Seinem Wort!

Seine Offenbarung in der Bibel ist die beste Beschreibung Seiner Eigenschaften, also Seiner Schönheit, die wir jemals finden können!

Schreibe einen Kommentar